Blog

philips lighting erwirbt aktien von royal philips für einen gesamtbetrag von 90 millionen euro

  • July 29,2019.

philips lighting gibt bekannt, 2,8 millionen seiner aktien für einen gesamtbetrag von rund 90 millionen euro zurückgekauft zu haben. Der Rückkauf ist Teil des beschleunigten Bookbuilding-Angebots von Royal Philips an institutionelle Investoren von 17,1 Millionen Aktien von Philips Lighting zu einem Preis von 32 Euro pro Aktie (das „Angebot“), das heute erfolgreich abgeschlossen wurde. Philips Lighting erhält keinen Erlös aus dem Verkauf und beabsichtigt, die zurückgekauften Aktien zu annullieren.


Der Rückkauf wird aus eigenen Mitteln des Unternehmens finanziert und steht im Einklang mit der vorherigen Ankündigung von Philips Lighting, im Zeitraum 2017-2018 bis zu 300 Millionen Euro an die Aktionäre zurückzuzahlen, indem er an den Anteilsverkäufen seines Hauptaktionärs teilnimmt. seit anfang 2017 wird philips lighting seinen aktionären 272 millionen euro durch die teilnahme an den drei aktienverkäufen von royal philips zurückerstatten.


diese transaktion reduziert die beteiligung von royal philips am ausgegebenen kapital von philips lighting von 40,97% auf 29,01%. Nach der Einziehung der 2,8 Millionen Aktien, die Philips Lighting im Rahmen des Angebots erworben hat, wird die Beteiligung von Royal Philips an Philips Lighting voraussichtlich 29,59% des ausgegebenen Aktienkapitals von Philips Lighting ausmachen.


Royal Philips hat angekündigt, nach der Transaktion die Kontrolle über Philips Lighting nicht mehr zu behalten und Philips Lighting nicht mehr unter Beachtung der International Financial Reporting Standards (IFRS) zu konsolidieren.


Royal Philips hat angekündigt, dass die Transaktion voraussichtlich am Freitag, dem 1. Dezember 2017, abgeschlossen sein wird. Royal Philips hat angekündigt, dass eine Sperrung in Bezug auf seinen verbleibenden Anteil an Philips Lighting zu einem früheren Zeitpunkt als (i) 60 Tagen oder ( ii) das Datum der Veröffentlichung der Ergebnisse von philips lighting für das gesamte Jahr 2017 (vorbehaltlich begrenzter Ausnahmen und des üblichen Rechts der gemeinsamen Wettbewerber, auf die Sperrbeschränkungen zu verzichten).


da nunmehr der anteil von royal philips an philips lighting unter 30% sinkt, wird frans van houten gemäß der beziehungsvereinbarung zwischen philips lighting und royal philips mit Wirkung zum ende dieses jahres aus dem aufsichtsrat ausscheiden. vor diesem hintergrund bleibt kees van lede bis zur hauptversammlung 2018 mitglied des aufsichtsrats.